aktaionx.jpg

Aktaion / Helden aus dem Ostblock / Tschechisch - deutsches Comic Symposium / Galerie Klatovy

Superhelden aus dem Ostblock / das tschechisch - deutsche Comic Symposium / Galerie Klatovy/Klenová  

aktaion1klein.jpg

Wie Aktaion zum Helden wird:

Aktaion streift durch den Wald. Er stößt auf eine versteckte Quelle und begegnet Diana, der Göttin der Jagt.Diana ist ohne Gesicht. Die Göttin steht für die Macht über die Jagt, über die Menschen. Ihr Gesicht ist ohne Inhalt, es ist leere Form. Sie steht für die Ideologien, Dogmen und andere Systeme der Macht. Jenseits der abstrakten Konzepte haben sie keinen Wirklichkeitsgehalt. Doch in der Abgrenzung zu anderen Konzepten unterschiedlichster Ideologien bekommen sie Realitätssubstanz, indem sie Grenzen schaffen, die ihren Ausdruck in realen Grenzen finden und zu realen Konflikten führen können. In der Abgrenzung zu anderen Menschen, die nicht der bestehenden Ideologie zugehörig sind, entsteht durch unterschiedlichste Formen der Gewalt Wirklichkeitssubstanz. Die Ideologien sind wie Masken, Uniform und doch austauschbar. Indem Aktaion die gesichtslose Göttin erkennt, verliert er seine Maske. Er ist nackt und erkennt die Substanzlosigkeit der Göttin. Die Verwandlung vom Jäger in den Hirsch ist die des Jägers zum Gejagten. Seine Hunde folgten dem Maskenträger, den nackten Aktaion jagen sie. Die Überwindung des Grenzzaunes gefährdet das Leben Aktaions. Nun begegnen ihm jenseits der Grenze Menschen mit anderen, etwas freundlicheren Masken. Aktaion lässt sich nicht mehr täuschen. Er entschließt sich für ein Leben als freier Mensch.